Über uns

Im Namen Gottes, des Gnädigen, des Barmherzigen 

Gelobt sei Allah (swt.), der Herr der Welten und möge Allah (swt.) unseren Propheten (der Friede sei mit ihm und seiner Familie) und seine reine Familie (der Friede sei mit ihnen) segnen.

Die Islamische-Schiitische Glaubensgemeinschaft in Österreich ist seit dem Jahr 2013 bemüht sich für die bürgerlichen und religiösen Rechte der österreichischen Schiiten einzusetzen, damit die Schiiten von den in der Verfassung festgelegten Vorteilen und Grundrechten für religiöse Minderheiten profitieren.

Dies soll eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, ein friedliches Zusammenleben mit anderen Religionen, die Zusammengehörigkeit aller Anhänger der Ahl al-bait (der Friede sei mit ihnen), die Weitergabe der schiitischen Erbe und der Identität an die nächste schiitische Generation, den Dialog und den Meinungsaustausch mit anderen Religionen und Rechtsschulen, die Bekanntmachung mit dem wahren und barmherzigen Kern des Islam und die intellektuelle Konfrontation mit religiösem Extremismus und Radikalismus ermöglichen.

Diese unabhängigen Bemühungsarbeiten erfolgten mit der
Unterstützung aller schiitischen Gruppen in Österreich, die den verschiedensten Nationalitäten, darunter Österreich, Afghanistan, Iran, Pakistan, Irak, Syrien, Türkei und viele weiteren Staaten angehören.
Die Islamische-Schiitische Glaubensgemeinschaft in Österreich konnte bisher die folgenden Rechte und Vorteile für die Anhänger und Mitglieder dieser Religion verwirklichen:

1. Schulfreie Tage für Schülerinnen und Schüler an Eid al-Fitr, Eid al-Adha, Eid al-Ghadir Khumm und Ashura.

2. Arbeitsfreie Tage für Erwerbstätige am Tag von Eid al-Ghadir und Ashura. Bei Wunsch dürfen die Mitglieder statt den genannten Tagen zwei andere Feiertage aus Nummer eins auswählen.

3. Errichtung eines speziellen schiitischen Friedhofs in einem Teil des Wiener Zentralfriedhofs.

4. Die Möglichkeit, ein offizielles Vorstellungsschreiben an öffentliche und private Zentren wie Moscheen, Kulturinstitutionen und aktiven schiitischen Vereinigungen herauszugeben.

5. Die Möglichkeit, ein offizielles Vorstellungsschreiben an öffentliche und private Zentren sowie Institutionen wie zum Beispiel Firmen, Fabriken, Kasernen, Schulen und Universitäten in Österreich auszustellen, um die religiösen Rechte der Mitglieder der schiitischen Gemeinschaft zu gewährleisten, beispielsweise für Studierende, SoldatInnen und ArbeitnehmerInnen.

6. Die Beobachtung sowie Sicherstellung zur Einhaltung von Menschenrechten und religiösen Rechten schiitischer Gefangenen in österreichischen Gefängnissen.

Die Islamische-Schiitische Glaubensgemeinschaft in Österreich bemüht sich um die volle rechtliche Anerkennung der schiitischen Religion in der österreichischen demokratischen Republik als Religionsgesellschaft mit der göttlichen Fürsorge und Aufmerksamkeit der Unfehlbaren (der Friede sei mit ihnen) und der Unterstützung aller Schiiten verschiedener Ethnien.

In dieser Hinsicht bitten wir alle Schiiten, in Einheit und Solidarität und gemeinsam um die Achse der Liebe und der Ahl al-Bait (der Friede sei mit ihnen) in dieser Gesellschaft, die mit den Grundprinzipien der schiitischen Religion und einer kollektiven Beteiligung der Mitglieder geführt wird, zusammenzuarbeiten.

Nicht nur mit einer Mitgliedschaft, sondern auch durch eine aktive Teilhabe am Geschehen der Glaubensgemeinschaft können die hohen göttlichen Ziele dieser verfolgt werden. Wenn Sie noch nicht als Mitglied der schiitischen Glaubensgemeinschaft registriert worden sind, können Sie dies auf der Mitgliederseite ändern.